HUBER Scheibenfilter RotaFilt®

  • Zuverlässige Phosphorelimination und Kohlenstoffrückhalt in der 3. Reinigungsstufe
  • Betriebssicherer Rückhalt von Pulveraktivkohle (PAK) in der 4. Reinigungsstufe
  • Effiziente Vorfiltration für die 4. Reinigungsstufe

Ein Polstoff ist ein Gewebe, bei dem auf einem Grundgewebe Polfäden fest eingebunden sind, wodurch eine dreidimensionale Struktur entsteht. Die Feststoffe werden von diesem Polstoff zurückgehalten, während das gereinigte Wasser in das Innere der Filtrationsanlage gelangt und über ein Ablaufwehr zur nächsten Stufe beziehungsweise in den Vorfluter geleitet wird.

Design und Funktionsweiseschließen

Design und Funktionsweise

Das Abwasser wird wahlweise im Freispiegel oder über Pumpen in das Becken der Filtrationsstufe geleitet. Pro Maschine sind Durchsatzleistungen bis 3.200m³/h abhängig von der Baugröße möglich. Die Filtrationsrichtung des Prozesses ist von außen nach innen. Im Becken fließt das Wasser auf die Filterscheiben. Jede einzelne Scheibe besteht aus mehreren Segmenten, wobei über jedes Segment ein Polstofffilterbeutel gezogen und darauf fixiert wird.

Durch den Rückhalt an Feststoffen im Polstoff erhöht sich der Widerstand durch das Filtermaterial, d.h. die Differenz der Wasserspiegel zwischen Abwasser- und Klarwasserseite steigt. Ist ein bestimmter Druckverlust erreicht, beginnt die Abreinigung des Polstoffs. Hierzu wird über eine Pumpe und mehrere Absaugbalken das Filtermaterial abgesaugt, wodurch sich die Druckdifferenz wieder verringert. Während der Absaugung rotieren die Filterscheiben und werden so schrittweise gereinigt. Durch die Bauweise des Zentrumsrohres und der Filterscheiben ist sichergestellt, dass beim Abreinigungsprozess keine Totzonen entstehen, so dass das Filtermedium dauerhaft einsatzfähig ist. Um eine Verschlammung des Beckens zu verhindern, wird in regelmäßigen Zeitabschnitten der abgesetzte Schlamm am Boden des Beckens mit Hilfe von Sauglanzen abgesaugt.

Alle metallischen Teile des HUBER Scheibenfilters RotaFilt® bestehen aus Edelstahl (Teile aus Edelstahl im Vollbad gebeizt). Die Scheibenstützsegmente sind aus hochwertigem Kunststoff mit optimierter freier Oberfläche gefertigt und ermöglichen einen unkomplizierten Tausch der Segmente und Polstoffbeutel. Für jede Anwendung steht ein passender Polstofftyp zur Verfügung.

Vorteile

Vorteile

  • Einfache modulare Nachrüstung von zusätzlichen Filterscheiben möglich
  • Sehr hohe Abscheideleistungen, AFS im Ablauf von ≤3mg/L problemlos möglich
  • Keine Totzonen während des Abreinigungsprozesses → komplette Filterfläche steht zur Abwasserreinigung zur Verfügung
  • Geringer Druckverlust bei Betrieb der Anlage
  • Trockenaufstellung der Spülwasserpumpe/n, damit gute Zugänglichkeit
  • Minimaler Footprint durch kompakte Bauweise – bis zu 35 Scheiben pro Maschine
  • Einbringung von Blindscheiben möglich → flexible Anpassung an höhere Durchflüsse
  • Scheibensegmente mit erhöhter freier Oberfläche aufgrund innovativer Wabenstruktur
  • Kein tiefer Trichterboden für Schlamm- und Störstoffabzug notwendig
  • Einfacher, bedienerfreundlicher Filterbeutel- und Modulwechsel
  • Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis aufgrund eines großen Scheibendurchmessers (2.700 mm)

Downloads

Erfahrungsberichte

Prinzipskizze

Prinzipskizze

Medien

Medien

HUBER Scheibenfilter RotaFilt® in Betrieb
Filtrationsprozess an den Polstofffilterbeuteln
„Ulmer Verfahren“ mit HUBER Scheibenfilter RotaFilt® als nachgeschalteter Polishing Filter: (1) PAK-Dosierung ; (2) Kontaktbecken ; (3) Sedimentationsbecken ; (4) Polishing Filter mit HUBER Scheibenfilter RotaFilt®
weiterführende Produktinformationen anfordern